Ravenna Park

Werther (Westf.)

Beliebter Wohnort für Familien

Halles Nachbarstadt Werther liegt nördlich des Teuto­bur­ger Waldes, schon im Ra­vens­berger Hügelland. Dort wissen rund 12.000 Ein­woh­ner eine hohe Lebensqualität zu schätzen. Durch die be­zau­bernde Lage in der Land­schaft – die Ravensberger Mulde gilt dank ihrer vielen Sieke als einzigartiger Natur­raum - ist Werther ein beliebter Wohnort für Familien. Hinzu kommt die Nähe zur Universität der Nachbarstadt Bielefeld.

Werther ist ein kompletter Sek. II-Schulstandort mit einer Grundschule (an 2 Standorten), Kreis-Gesamtschule und privatem Gymnasium. Die her­vorragende soziale Infrastruktur und das Freizeitangebot sind Teil der hohen Wohnqualität. Das gesellschaftliche Leben wird geprägt von vielen Vereinen und großen Ereignissen wie dem Stadtfest (im Frühsommer), Bierfest (im Sommer), Oktoberfest (im Herbst) und dem Wertheraner Christkindlmarkt (jeweils am 3. Advents­wochenende). Zentrum des Feierns ist in der Regel die verkehrs­beruh­igte City mit ihren vielen attraktiven Geschäften. Der Bürgerbus-Service, interessante Stadt­führungen sowie die Weiterbildungsangebote der Volkshochschule Ra­vens­berg runden das Bild einer ostwestfälischen Kleinstadt ab.

boeckstiegel (144K)
Berühmtester Sohn der Stadt: Der Expressionist Peter August Böckstiegel (1889 - 1951), sein Geburtshaus ist heute Museum.

Nicht zuletzt hegt die Stadt Werther ein Kleinod von Weltrang: Das Böck­stiegel-Haus, Geburtsort des Künstlers Peter August Böckstiegel (1889- 1951). Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahr­hunderts aus Westfalen. Seine Gemälde, Aquarelle, Druckgrafiken und Skulpturen sind von großer Nähe zu seiner bäuerlichen Umgebung ge­prägt. Sein Geburtshaus befindet sich in Werther-Arrode und ist heute als Museum öffentlich zugänglich.

Alles über Werther (Westf.) finden Sie im Internet: www.stadt-werther.de