Ravenna Park

Beste Infrastruktur vor Ort

Halle Westfalen ist mit seinem einzigartigen Ring aus Fachwerkhäusern rund um die Johanniskirche Haller Herz genannt nicht nur eine bezau­bernde westfälische Klein­stadt, sondern überzeugt durch eine starke Infra­struktur: Schwimmbad und Sportanlagen, Bürger­zentrum und Bücherei, Kirchen unterschiedlicher Konfessionen finden sich in einem Umkreis von nicht einmal einem Kilometer in der Innenstadt. Highlights in der Stadt sind das für sein internationales Rasentennisturnier bekannte Gerry Weber Stadion, in dem regelmäßig Weltstars aus Sport und Musik aufspielen, sowie eine 27-Loch-Golfanlage mitten zwischen den Höhen­zügen des Teutoburger Waldes.

Gerry Weber Stadion
Zur Großansicht

Das Gerry Weber Stadion in Halle Westfalen ist eine Veranstaltungsarena von Weltruf.

Halle Westfalen hat ein hochmodernes Krankenhaus. Die Aus­stattung mit Ärzten unterschiedlicher Fach­richtungen und Apotheken ist überdurchschnittlich. Vielfältige Angebote im Bereich Vorsorge und Wellness runden den Ge­sundheitsbereich ab. Halle Westfalen, die ehemalige Kreisstadt, gilt darüber hinaus als 1A-Einkaufs­stadt: ein breites Dienstleistungs- und Einzelhandelsangebot machen viele Wege in die nahen Oberzentren überflüssig.

Der Standort ist auch beim Bildungsangebot vorn: Die Stadt bietet aus­reichend Kindergartenplätze und eine breite Schulpalette bis hin zu Gymnasium und Berufskolleg. Halle ist auch Sitz der Volkshochschule im Norden des Kreises Gütersloh. Hochschulen finden sich im nahen Biele­feld, in Gütersloh und in Osnabrück.

Halle Westfalen bietet seinen Bewohnern einen Taxibus, der zugleich Zubringer zu der modernen Regionalbahn Haller Willem ist, sowie ein Anrufsammeltaxi in den Randstunden. Der Haller Willem ermöglicht es den Hallern, auch ohne Auto in 20 bis 30 Minuten die Oberzentren Osnabrück und Bielefeld zu erreichen.

Hier finden mehr über die Wohnstandorte Halle (Westf.), Gütersloh und Werther (Westf.).